Presseerklärung der „Arbeitsgemeinschaft Fananwälte“ zu Ganzkörperkontrollen

Die seitens des FC Bayern und der Bayerischen Polizei vereinbarten, beabsichtigten Ganzkörperkontrollen anlässlich des Spiels FC Bayern - Eintracht Frankfurt am 10. November 2012, veranlasst die „Arbeitsgemeinschaft Fananwälte“ erneut auf die Rechtswidrigkeit dieser Maßnahme hinzuweisen. Die „Arbeitsgemeinschaft Fananwälte“ hat bereits in mehreren Stellungnahmen deutlich gemacht, dass es sich bei Ganzkörperkontrollen (ein Teil der Überlegungen im DFL-Papier „Sicheres Stadionerlebnis“), Weiterlesen [...]

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte zum Maßnahmenkatalog „Sicheres Stadionerlebnis“ der Kommission Sicherheit der DFL

Die Arbeitsgemeinschaft Fananwälte hält den von der DFL vorgelegten Maßnahmenkatalog „Sicheres Stadionerlebnis“ in weiten Teilen für rechtswidrig. In einer rechtlichen Stellungnahme (in der Anlage beigefügt) legt die Arbeitsgemeinschaft Fananwälte ihre Bedenken dar. Nicht nur der verpflichtende Abschluss von sog. „Fanvereinbarungen“ mit der sich daran anknüpfenden Möglichkeit einer kollektiven Bestrafung ganzer Fangruppen, sondern auch die Einführung von Geld- oder Vertragsstrafen Weiterlesen [...]

Rechtliche Stellungnahme zum Diskussions-Papier „Sicheres Stadionerlebnis“* der DFL

Das von der „Kommission Sicherheit“ der DFL entworfene Papier schlägt eine erhebliche Erweiterung von einschneidenden Maßnahmen gegen Vereine und Fußballfans vor, die mit der bestehenden Rechtslage nicht im Einklang stehen. Insbesondere soll offenbar soetwas wie ein eigenständiges "Sonderrecht der Fußballverbände" geschaffen werden,das mit den ansonsten herrschenden Grundsätzen unserer Rechtsordnung kaumvereinbar ist. Insbesondere dort, wo das Papier mit den Instrumenten einer Kollektivstrafe/Kollektivschuld Weiterlesen [...]

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft zum „Sicherheitsgipfel“ am 17.07.2012

Sachlichkeit statt Hysterie! Einzelfallgerechtigkeit statt Sippenhaft! Polizeitaktik überdenken! Fanprojekte stärken! Sehr geehrter Herr Niersbach, Sehr geehrter Herr Große Lefert, den Medien konnten wir entnehmen, dass am 17.07.12 ein „Sicherheitsgipfel“ in Berlin unter Beteiligung der Verbände, der Vereine und des Bundesinnenministers zum Thema sogenannter „Fangewalt“ stattfinden soll. Vertreter der Fanorganisationen wurden zu diesem Treffen nicht eingeladen. Die öffentlichen Weiterlesen [...]

Presseerklärung zur aktuellen Innenministerkonferenz

Fananwälte: „Zahl der Straftaten ist rückläufig – Vorwurf eines ‚Kuschelkurses‘ der Vereine ist abwegig.“ Die Arbeitsgemeinschaft Fananwälte warnt anlässlich der Diskussionen auf der Innenministerkonferenz vor einem unverhältnismäßigen Ein­griff in Bürgerrechte und einer Kampagne gegen Fußballfans. Diese dürfen nicht zum Spielball der Politik werden mit dem Ziel, Sicher­heitsgesetze zu verschärfen. Ein eklatanter Anstieg von Gewalt in Fußballstadien besteht nicht und Weiterlesen [...]